Sacher Wilmanns

Posted on

Am Samstag den 7. Oktober 2017 20 Uhr 14.- Euro

ZwitscherbilanzSacher-Wilmanns_3

Sacher-Wilmanns
In ihrem letzten Programm beschäftigten sich Sacher-Wilmanns mit dem Treiben unserer
gefiederten Freunde, nun zwitschern sie uns einen, trinken auf den Genuss reifer durchgegorener
Trauben, tragen Bacchus Lampe uns voran und stoßen auf das Prosten an.
Pegel und Promille werden ebenso unter die nüchtern musikphilosophische Lupe genommen wie
die Frage, was alles passieren kann, wenn Pastis und Chartreuse zuschlagen.
Man will es kaum glauben, aber die beiden finden neuerdings das Lied gut. Nach über 30
Ars-Vitalis-Bühnenjahren entdecken sie die Kunst mehrstimmigen Lallens auf höchstem poetischen
Niveau.
Zum klingenden Inventar gesellen sich neben den herkömmlichen Blas- und Saiteninstrumenten
nun auch Flaschen und Gläser, Schläuche und die berühmte klingende Neige.
Der weiße Rausch darf natürlich nicht fehlen.
Sacher-Wilmanns tauchen durch absinthtiefe Gründe des tillierten Lebenswassers, fliegen fahnend
durchs Delirium Tremens und landen an steilen Lagen. Schiefer.
Denn, wer an der Ahr war und weiß, dass er an der Ahr war, der war nicht an der Ahr.
Das liegt Nahe.
Nur die trübsten unter den naturtrüben Tassen wollen partout nicht glauben, dass der Amselfelder
mit einem Vogel ebenso wenig gemein hat wie mit einem Wein.
Sacher-Wilmanns sind nicht breit, sondern legen sich quer.
Premiere: Comedia Theater Köln 11. März 2016
Pressetext: 1287 Zeichen
Sacher-Wilmanns
Zwitscherbilanz

Einblicke unter:        http://www.sacher-wilmanns.de/