Das La Maison du Lac ist Freitags bei Biergarten Wetter bis 22 Uhr geöffnet!!!

Posted on

Ab diesem Freitag  ist bei uns  am Freitag Abend geöffnet! Allerdings nur bei Biergarten wetter!Es wird  an manchen Tagen Musiker oder Bands spielen,gegen Hut.

Außerdem kann jeder gerne Grillsachen mitbringen. Der Grill im Biergarten steht dann bereit und kann von allen genutzt werden. Bedingungen dafür sind 4 Euro kosten für Grillkohle usw. und 1 Tellerset .Wir möchten wenig Müll produzieren und im Biergarten rum liegen  haben. Ein gemütliches geselliges Beisammensein.Die Getränken müssen vom La Maison gekauft werden! Wir bieten auch Wochenende abhängig im Tagesangebot  Salate an wie Kartoffelsalat oder grüner Salat. Grill Würste können  ebenso erstanden werden so lange der Vorrat reicht. In Zukunft kann auch Ware  von der Metzgerei Lallathin  bestellt werden über uns- einfach uns ansprechen.

Ab kommender Wochen  sind wir dann auch telefonisch Erreichbar. Nummer wird dann bekannt gegeben.


The Beez

Posted on

Montag, 22. Juli um 20.00 Uhr

The Beez kommen zu einem Sommerkonzert ins Maison du Lac im Seepark Linzgau in Pfullendorf. Am Montag, 22. Juli um 20.00 Uhr treten The Beez mal wieder in Pfullendorf  auf. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

The Beez sind mehr als eine Band, sie sind eine Lebensart. Das umfasst viele verschiedene musikalische Stilrichtungen, man isst ja auch nicht sein Leben lang nur Wassermelone! Die vier Musiker haben ihre Geschmäcker und Talente seit vielen Jahren so sorgfältig und geschickt miteinander verwoben, dass ein einzigartiger Klangteppich entstanden ist – unverkennbar Beez. Da schimmern Farben von Rob Rayner´s Punkrockzeit in Sydney durch und Peter D´Elia verleiht mit theatralischem Heavy-Metal- Bluegrass eine amerikanische Schattierung. Gründerin Deta Rayner pflegt dieses wertvolle Stück als Berliner Varieté-Pionierin mit Glitzer und osteuropäischen Skalen und Annette Kluge aus Hamburg klopft den Teppich so gründlich aus, dass man hervorragend auf ihm tanzen kann. Dabei sind Attitüden überflüssig, denn als echter Hingucker ziehen diese sprühenden Bühnenpersönlichkeiten allesamt sofort in ihren Bann – und wer behauptet überhaupt, dass Polonaise tanzen uncool ist?

The Beez sind:

  • Deta C. Rayner aus Berlin Kreuzberg / Akkordeon, Überraschungen und Gesang
  • Annette Kluge aus Hamburg / Schlagzeug und Gesang
  • Rob Rayner aus Sydney / Westerngitarre, Mandoline und Gesang
  • Peter D´Elia aus San Francisco / Dobro, Banjo und Gesang

Andrersaits

Posted on

Musik aus den Stuben der Welt

16.August 2019 ab 20 Uhr 

Im La Maison du Lac

Kiesweiher 10, Seepark Pfullendorf 

Eintritt ist frei ,Spenden für die Musiker sehr erwünscht!

An diesem Abend lasst ihr euch verzücken von wunderbarer Musik aus den Stuben der Welt!

Wir freuen uns auf :

Ruth Steindl: Hackbrett
Dorothea von Walthausen: Harfe
Franz Alber: Geige
Margot Steindl: Texte und Akkordeon




Organic Explosion

Posted on

Am Mittwoch der 16.Oktober 2019

20 Uhr  Einlass ab 19 uhr

ORGAN EXPLOSION

Die Vintage-Krassomaten

Es gibt ja nichts Neues auf der Welt, alles schon mal da gewesen. Die gute Nachricht: Alles kann neu zusammengesetzt und neu vergrooved werden. Und da sind wir bei Organ Explosion.Wohl wissend, dass man das Rad nicht neu erfinden kann, ist das explosive Trio gleich in die Retroecke gestürmt.

Voller Leidenschaft hat es Omas und Opas analoge Soundkästchen und Instrumente entstaubt, verlötet und in die Tasten gegriffeVor allem in die der legendären Hammondorgel B3, eines Wurlitzer E-Pianos und eines mythischen Moogs. Aus diesen Zauberkisten holt Keyboarder Hansi Enzensperger alles an krassen Sounds und knackig-geilen Grooves raus, was drin steckt – und noch ein bisschen mehr.

Selbiges verdoppeln und verdreifachen Bassmann Ludwig Klöckner mit hochenergetischen Funk- und Fusioneinflüssen und trommelnder Wirbelwind Manfred Mildenberger. Mit mächtig bohrendem Druck und springfedernder Energie bäumt sich seither die „Explosion“ vom fauchenden Feuerstoß zur glühend heißen Flammenbrunst auf.

Das clubtaugliche Ergebnis, inzwischen auch auf mehreren Alben (Enja) erhältlich, ist eine saftige Mischung aus Funk, Blues, jazzigen Harmonien und „Melodien für Millionen“. Selbiges löst bei denen vor der Bühne nahezu unweigerlich heftiges Kribbeln im Bauch und den Füssen aus. Damit schließen die Münchner „Krassomaten“, wie sich die drei augenzwinkernd in die Brust werfen, locker zu den glorreichen Vorbildern Medeski, Martin & Wood aus Groove-Land auf. Eine echte Verheißung.

Nach dem „Organ Explosion“-Urknall zündet das Trio nun die nächste Stufe: „Level 2“ heißt das zweite Studioalbum der drei Vintage-Krassomaten, die sich mit ihrem neuen Werk als wahre Retro-Futuristen entpuppen. Mit ihrem Sammelsurium analoger Instrumente aus den 60ern und 70ern, mit Phaser, Flanger und Band-Echo kreieren sie einen Sound,

an dem die Protagonisten sämtlicher Weltraumheldenserien ihre wahre Freude hätten. Spacig, tanzbar, ekstatisch. Ein Album, das hier und heute beweist: Früher klang alles besser. Sogar die Zukunft.

Auch wenn „Level 2“ leichtfüßig daherkommt – das neue Album ist das Ergebnis geradezu manisch-akribischer Tüftelei. So sind Stücke wie „Jam Tune“ entstanden, bei dem die drei Musiker über zwölf Minuten sämtliche Soundfacetten der Tasten-Bass-Schlagzeug-Besetzung ausloten. Da ist das vor Ideen überbordende und wie ein Computerspiel strukturierte „Jump and Run“. Oder „Benz“, ein Track, der so spacig klingt, dass er sicherlich stilprägend für das Genre Astro-Pop wäre, wenn es dieses Genre gäbe.

Erscheinen ist „Level 2“ im Mai 2016 bei Enja Records – wie bereits 2014 das selbstbetitelte „Organ Explosion“-Debüt und 2015 das Live-Vinyl-Album


Thomas Lutz & Thomas Blug

Posted on

Thomas Lutz & Thomas Blug in Konzert

Sonntag den 20.10.2019 20 Uhr

Eintritt 13.- VVK 12.-Euro

Thomas Blug ist zurück auf der Bühne. Der Ausnahmegitarrist geht auch 2019 wieder auf Tour und hat eine atemberaubende Show im Gepäck. Den Fender Stratocaster volle Röhre aufgedreht, die E-Gitarre im Anschlag – ab geht die Post!

Sechs Saiten, die die Welt bedeuten. Wenn der Vollblutmusiker Thomas Blug zur Gitarre greift, darf sich sein Publikum auf ein unvergessliches Konzert freuen. Wer Rockmusik liebt, sollte sich die Auftritte von diesem Mann auf keinen Fall entgehen lassen!Wenn jemand weiß, wie der Hardrock-Hase läuft, dann Thomas Blug!

In dem Fall wird es ein Abend mit Thomas Lutz aus Friedrichshafen. Hier treffen Jazz & Rock zusammen. Das kann nur gut werden. Wer eines  der Konzerte von Thomas Lutz hier bei uns im Moccafloor egal mit welchen Musikalischem Partner – erlebt hat,der liebt es und wird alles tun um zu einem weiteren Musikabend zu kommen.

Sichern Sie sich jetzt Tickets und machen Sie sich auf einen Künstler gefasst, der Leidenschaft und Können zu einer hochexplosiven Mischung vereint.



Los Banditos

Posted on

Samstag der 2.November 2019 20 Uhr

Eintritt 13.- VVK 12.- Euro

Los Banditos  Krasser Surfrock,aber vom allerfeinsten

Nicht das erste mal gastieren die Jungs aus dem wilden Osten bei uns. Wollt ihr echte Party? Dann kommt da! Ihr werdet euch des Lebens freuen.Echter handgemachter Sound.

Beat, Soul, Surf
mit :
*Senore Professore Doctore Comodore Rodriguez Flamingo
*Mr 2014 Volt
*Sven Franzisco
*Django „Boogiebastard“ Silbermann